Schmause-Pause: Der Obstsnack am Vormittag

Nachdem ich euch ja schon von unserem gemeinsamen Frühstück berichtet habe, stelle ich euch heute unsere Schmause-Pause am Vormittag vor. Auch hier bin ich wieder ganz gespannt auf eure Ideen dazu und eure Schilderungen, wie ihr das macht.

image

Etwa zwei Stunden nach dem Frühstück, also bei uns so zwischen 10.00 und 10.30 Uhr gibt es eine Schmause-Pause. Momentan essen wir dann Obst: (ganz) dünne Apfelscheiben ohne Schale, Banane und Wassermelone wechseln sich ab. Auch Maiswaffeln, Reiswaffeln und Dinkelwaffeln aus dem Bioladen kommen immer mal wieder dazu. Wenn noch Gurkensticks vom Frühstück übrig geblieben sind, biete ich auch diese nochmal an.

Diese kleine Zwischenmahlzeit überbrückt die Zeit bis zum Mittagessen und ist von der verzehrten Menge her eher ein kleiner Snack: Wenn der Kringel satt ist, lässt er sein Essen am ausgestreckten Arm auf den Boden fallen – ein eindeutiges Zeichen.

Wenn wir zu dieser Uhrzeit unterwegs sind, nehme ich Löffel und zuvor gekochtes Fruchtpüree mit. Eigentlich soll er zwar lieber selbst essen und nicht mehr so viel vom Löffel bekommen, aber unterwegs mache ich da eine Ausnahme, sonst bräuchte ich nämlich noch Waschlappen, Wasser usw um ihn von Bananenmatsche zu befreien. 🙂 Außerdem finde ich es sicherer, wenn er beim Selberessen im Hochstuhl sitzt, so wegen der aufrechten Haltung, Verschluckungsgefahr etc. Zum Glück nimmt er es mir nicht krumm, wenn es zur Schmause-Pause auch mal Obstpüree vom Löffel gibt.

Gibt es bei euch auch eine Zwischenmahlzeit am Vormittag? Wenn ja, was essen eure Kinder da?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.