Im Kinderwagen unterwegs trotz Kälte

Momentan sehe ich sie überall, warm eingepackte Babys im Kinderwagen…nein, stimmt nicht, ich sehe: dicke Kopfkissen, die aus dem Kinderwagen herausquellen. Von den Babys sehe ich nichts, was wiederum bedeutet, dass auch sie nichts sehen.

Für die ganz kleinen Babys ist das okay, sie können eh noch nicht weit gucken und schlafen wahrscheinlich während der Kinderwagenfahrt. Da kann also ruhig ein großes Kissen die Sicht versperren. Die kinderwagenschiebende Person sieht das Baby so allerdings auch nicht,  was ich schon eher bedenklich finde.

Etwa mit drei, vier Monaten, wollen die Babys was sehen. Eine Kinderwagenkette, die sie schiebende Person, den Himmel, die Umgebung…da ist so ein dickes Kissen doch störend, oder? Der kleine Kringel pflegt jedenfalls gern Blickkontakt.

Natürlich muss das Baby es warm im Kinderwagen haben, es bewegt sich dort ja nicht viel und schläft möglicherweise einen Teil der Kinderwagenfahrt über. Wir haben einen Lammfell-Fusssack im Kinderwagen. Der ist zwar eigentlich für später, wenn wir mit der Karre fahren, gedacht – und da passt er auch perfekt hinein – passt aber auch schon in den Kinderwagen. Nicht perfekt, aber passt. Wenn es mal nicht so kalt ist, legen wir nur das untere Teil in den Kinderwagen, also dann liegt auf der Kinderwagenmatratze das Lammfell und darauf das warm angezogene Baby mit einer Wolldecke. Wenn es kälter ist, machen wir den Lammfell-Fusssack zu, dann kommt also das obere Teil, das man dank Reißverschluss entfernen kann, wieder zum Einsatz. Die Wolldecke ist dann nur nötig, weil zwischen Baby und Lammfell-Oberteil so viel Platz für Kälte ist.

Durch den Lammfell-Fusssack hat das Baby es schön warm und kuschelig und es ist trotzdem so viel Platz, dass es meiner Meinung nach nicht zu einem Wärmestau kommen kann und, ebenfalls wichtig, dem Baby – und mir – wird die Sicht nicht versperrt, denn ich möchte den kleinen Kringel während der Kinderwagenfahrt ja auch im Blick haben.

Wie macht ihr das bei der Kälte? Kopfkissen sind ja trotz einschränkender Sicht sehr verbreitet, wie ich immer wieder sehe. Klar, so ein Kopfkissen hat man, einen Lammfell-Fusssack muss man erst kaufen und billig sind die auch nicht. Aber später in der Karre braucht man sie, denn dann klappt das mit dem Kissen nicht mehr. Oder habt ihr noch andere Ideen?

Du magst vielleicht auch

Keine Kommentare

  1. Ich weiß nicht, ob meine Kleine es generell einfach wärmer hat als andere Kinder aber ich muss immer höllisch aufpassen, sie nicht zu überhitzen. Wenn es richtig kalt ist, hat sie einen warmen Anzug an, darunter Body, Strumpfhose und Pullover und drüber kommt die Decke, die ich für den Kinderwagen habe. Die ist nicht sonderlich dick und versperrt niemanden die Sicht. So nen Kopfkissen hatte ich nie drinne… Achja, sie liegt auf einem Lammfell

    1. Das klingt gut, so kannst du sie sehen und sie dich. Stimmt, man muss auch echt aufpassen, dass es nicht zu warm wird. Das ganz dicke Paket aus Strumphose, Hose, Body, Pulli und Wollwalk-Anzug plus Lammfellfusssack und Wolldecke haben wir auch nur aufgefahren, als es letztens so fürchterlich windig und kalt war. + Mütze und Handschuhe. Ach ja, dicke Wollsocken noch. Das war’s dann aber auch „schon“. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.