Auf zur Babywelt

Dieses Wochenende ist in Hamburg wieder Babywelt-Messe. Vor zwei Jahren war ich schon einmal dort, aber jetzt mit Baby hat das nochmal einen besonderen Reiz. Als die Familienbande auf Twitter fragte, wer Freikarten gebrauchen kann, habe ich natürlich sofort ICH! geschrien und freue mich nun riesig, dass ich morgen mit dem kleinen Kringel zur Babywelt-Messe gehen kann.

Aus dem Aussteller-Verzeichnis habe ich mir schon rausgesucht, wo ich unbedingt hin will. Zuerst natürlich zur Familienbande um mich persönlich für die Freikarte zu bedanken. Außerdem kann ich mit denen dann gleich ein wenig fachsimpeln über die große Frage: „Was kommt nach dem Baby-Safe?“. Der kleine Kringel wird nämlich langsam aber sicher zu groß für seine Babyautoschale. Stiftung Warentest, die ja passenderweise auch auf der Messe sind, hat im Heft 11/2015 zwar viele Autositze getestet, aber alle aus der Kategorie ab 9 kg waren – mit Ausnahme der iSize Sitze – vorwärtsgerichtet. Da muss ich doch nochmal nachfragen. 😉 Außerdem sind mit Joie, Britax Römer und Cybex Firmen da, deren (vorwärtsgerichtete…) Kinderautositze bei der Stiftung Warentest gut abgeschnitten haben. Mit denen möchte ich also auch mal über vorwärts- und rückwärtsgerichtetes Fahren sprechen und mich beraten lassen. Der Lütte Fördekieker hat auch einen Stand auf der Messe, die haben auch hohe Kompetenz in Sachen rückwärtsgerichtetes Autofahren. Ich hoffe, morgen mit mehr Ausrufezeichen als Fragezeichen zum Thema Kinderautositz nach Hause zu kommen. 🙂

Bei Avent will ich mal schauen, ob vielleicht ein Messe-Schnäppchen zu machen ist, ich brauche nämlich mehr von den Bechern um Brei einzufrieren. Die sind super, aber 20 Becher sind einfach zu wenig.

Stokke ist ebenfalls da, darüber habe ich mich ganz besonders gefreut, denn den gestrigen Abend habe ich damit verbracht, zu recherchieren, wo es denn das „Baby Set“ für den Tripp Trapp Hochstuhl am günstigsten gibt. Vielleicht ja auf der Babywelt-Messe? Der kleine Kringel fängt nämlich langsam an, das Sitzen zu üben und sobald er selbstständig und frei sitzen kann, wird sein Tripp Trapp Hochstuhl aufgebaut und dann brauchen wir noch das Baby-Set dazu, damit er uns nicht herauspurzelt.

Interessante Workshops gibt es auch. Um 11 Uhr halten Kinderphysiotherapeuten einen Vortrag über richtige Nutzung von Hochstuhl, Kinderwagen und Babytrage. Ich glaube zwar, gut informiert zu sein, aber zuhören werde ich trotzdem. Generell gilt doch: Erst in den Hochstuhl, wenn das Kind selbstständig und frei sitzen kann und auch erst dann in den Sportwagenaufsatz, oder? Es wird allerdings langsam eng in der Wanne des Kinderwagens…das liegt zwar auch an dem Lammfell, aber das kann ich ja noch nicht rausnehmen bei diesen Temperaturen. Unser Sportwagenaufsatz lässt sich aber sehr flach kippen, so dass er vielleicht doch bald schon genutzt werden kann. Oh, ein weiterer Punkt für die Menschen von Britax Römer. *notiert sich das*

Ganz besonders freu ich mich (dieser Satz kommt hier häufig vor, was?) auf den Workshop von Babysignal um 12 Uhr. Als Heilerzieherin, die mal in einer KiTa für hörgeschädigte Kinder gearbeitet hat, kenne ich mich mit der gebärdenunterstützten Kommunikation bestens aus und setze sie auch immer wieder beim eigenen Baby ein. Leider nicht so konsequent, wie ich es von mir selbst erwartet hätte. Vielleicht gibt der Workshop mir ja den noch fehlenden Arschtritt. 😉

So, nun wisst ihr, was ich morgen mache. 🙂 Einen ausführlichen Bericht bekommt ihr natürlich auch noch von mir. Nun heißt es aber erstmal: Sachen packen für morgen, denn ich will gleich um 10 Uhr da sein, dann ist es (hoffentlich) noch nicht so voll und ich schaffe schon ein paar Sachen, bevor der erste Workshop beginnt. Dank der Still-Lounge kann der kleine Kringel dort ja seinen Vormittagssnack einnehmen, aber so um 13 Uhr will ich dann spätestens wieder zu Hause sein fürs Mittagessen. Allerdings kann ich danach ja nochmal hin, ist ja nur 10 Minuten weg von hier.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.