Der EasyRider Hüfttragegurt

Bei meiner Arbeit in der Kita kommt es immer mal wieder vor, dass Kinder getragen werden müssen. Damit das für uns möglichst rückenschonend abläuft, haben wir einen EasyRider Hüfttragegurt, den ich mir nun auch für Zuhause gekauft habe.

Es ist ein Hüftgurt mit einer Sitzfläche dran. Man legt ihn sich um die Hüften, schließt den Klett UND den Plastikschnapper und setzt das Kind auf die Sitzfläche, die sich entweder links oder rechts von einem befindet. Es gibt den EasyRider Hüfttragegurt in verschiedenen Größen. Unserer ist für Kinder ab 6 Monaten und man muss das Kind natürlich festhalten.

Es ist wirklich ein großer Unterschied, ob man ein Baby bzw Kleinkind mit oder ohne diese Hilfe trägt, denn man merkt die Belastung überhaupt nicht mehr. Ich nutze den EasyRider Hüfttragegurt zu Hause für kurze „Transporte“. Zum Beispiel um das Kind zum Wickeltisch zu bringen. Auch im Treppenhaus hat er sich als gute Hilfe erwiesen um das Kind zu tragen.

Wer es drauf hat, das Baby schnell ins Tragetuch zu stecken, kann auf den EasyRider Hüfttragegurt bestimmt verzichten, aber für die kurzen Wege zum Wickeltisch (und da läuft man am Tag ja doch öfter mal hin) finde ich ihn total super. Man kann auch größere Kinder später noch gut damit durchs Treppenhaus tragen. So einen müden Zweijährigen, der von einem langen Spaziergang ausgepowert nach Hause kommt und aaaaabsolut keiiiiine Kraft mehr hat um noch in den dritten Stock zu laufen, zum Beispiel.

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Das klingt sehr praktisch, hab ich gleich mal gegoogelt. Kannte ich noch gar nicht. Ich glaube, den muss ich auch haben, hatte heute beim Kochen die ganze Zeit ein müdes Kind auf dem Arm, das fand mein Rücken nicht so toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.