Der Abendbrei

Einen Monat nachdem wir mit dem Mittagsbrei begonnen haben, gab es auch abends zum ersten Mal Brei.

Wir wählten Hafer-Schmelzflocken aus und machten uns viele Gedanken über die Milch. Laut Packung kann man 100 ml Wasser mit 100 ml Vollmilch mischen. Das schreiben auch aktuelle Bücher zur Babyernährung, während es zuvor hieß, man solle im ersten Lebensjahr Kuhmilch vermeiden, auch im Brei. Als auch die Hebamme und die Kinderärztin sagten, wir können bedenkenlos Vollmilch und Wasser mischen, taten wir das auch.

Der kleine Kringel genoss seinen Milch-Wasser-Haferschmelzflockenbrei. Und erbrach ihn nach einer halben Stunde wieder. Das ist gar nicht so selten, denn manche Babymägen sind mit dem Eiweiß der Kuhmilch doch überfordert.

Nach Rücksprache mit der Kinderärztin bekommt er den Brei nun ausschließlich mit Wasser angerührt. Nach einem Monat – der ist nun rum – sollen wir nochmal Vollmilch einrühren, aber erstmal nur eine geringe Menge.

Jetzt stehen wir vor der Frage, was wir  probieren.

A. 175 ml Wasser und 25 ml Kuhmilch
B. Pre-Milchnahrung
C. Muttermilch

Mein Favorit ist ja C, einfach das Wasser durch Muttermilch ersetzen (also nicht Muttermilch und Wasser mischen, sondern Muttermilch statt Wasser). Eine Freundin macht das so, das klappt super.

Möglichkeit B, also Pre- Milchnahrung finde ich irgendwie besser als Möglichkeit A. Die Pre-Milchnahrung ist ja auch auf Kuhmilchbasis, nur für den Babymagen besser zu verarbeiten als Vollmilch.

Ich denke, wir versuchen folgendes: Bis der kleine Kringel und ich mit unser Erkältung durch sind, bleibt alles wie bisher. Dann guck ich mal, ob ich genug Milch abgepumpt bekomme. Sollte das scheitern, gibt es Pre-Milchnahrung für den Brei.

Eigentlich gehört in den Getreidebrei auch noch Frucht, damit das Eisen besser aufgenommen werden kann. Aber der kleine Kringel mag den Brei nur pur. Sowohl Birnenmus als auch Apfelmus als auch der jeweilige Saft im Brei sagten ihm gar nicht zu. Von Birne bekam er zu allem Übel sogar noch Ausschlag. Als nächstes versuche ich mal Banane. Habt ihr noch Ideen für den kleinen Obst-Muffel? Möglichst säure- und allergenarm sollte es sein.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.